Regionales Umweltbildungs­zentrum Steinhuder Meer

Stationsgebäude

Das Stationsgebäude der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM e. V.) befindet sich in einem Bauernhaus aus dem Jahre 1844. Im Herbst 1991 wurde der Resthof mit Landeszuschüssen gekauft. Es folgte eine Sanierung unter bauökologischen und historischen Aspekten in vielen Teilschritten, die im Jahr 2004 mit dem abgeschlossenen Umbau des ehemaligen Schweinestalls zunächst endete. Heute befinden sich im Gebäude die Büros der Mitarbeiter des Vereins sowie des RUZ Steinhuder Meer und eines Mitarbeiters des Nds. NABU, eine Präsenzbibliothek, Zimmer für Teilnehmer eines freiwilligen Jahres (FÖJ, BFD), zwei Seminarräume und eine öffentliche Ausstellung. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten (Mai-September Di-So, Oktober-April Di-Fr) von jedermann zu besichtigen, es wird kein Eintritt erhoben, um jedem Interessierten einen Besuch zu ermöglichen.
Das Stationsgebäude befindet sich im Westen des Steinhuder Meeres in der Ortschaft Winzlar. Eine 2014 angelegte und seitdem beworbene Nebenroute des „Steinhuder Meer Rundweges“ führt direkt daran vorbei. Vor allem im Sommer kommen Touristen in die Ausstellung, rund ums Jahr werden regelmäßig für interessierte Besuchergruppen auf Anfrage Führungen auf dem Gelände durchgeführt und Exkursionen in den Naturraum starten mit einer allgemeinen Einführung in der Ausstellung. Die Ausstellung wird zudem regelmäßig bei Kinderaktionen genutzt, es kommen Gruppen der Jugendherberge Mardorf und das Regionale Umweltbildungszentrum führt in den Räumlichkeiten Umweltbildungsmaßnahmen durch.